Grey & Blue

U.S. Cavalry | 2. Regiment

Nordstaaten Kavallerie

Habe ich schon erwähnt, dass Kavallerie meine Lieblingseinheit ist? Ich glaube, ja. Irgendwo. Viele meinen ja, dass die »Reiterei« im Amerikanischen Bürgerkrieg nicht so der Knaller ist. In anderen Epochen würden Miniaturen auf Pferden wesentlich mehr hergeben (Mittelalter und napoleonisch zum Beispiel). Ja, mag sein. Und selbst im historischen Amerikanischen Bürgerkrieg war man schon der Meinung, dass man als Kavallerist nicht wirklich viel leisten musste.

Grund genug mal ein Regiment Kavallerie aufzustellen, dass sie in den Posen so zeigt, wie sie wahrscheinlich zu 99% des Krieges ausgesehen haben: entspannt im Sattel – ohne Waffen in den Händen, Patrouille reitend, oder Aufklärung oder zurück in Lager. Was man eben so macht, als Kavallerist im Amerikanischen Bürgerkrieg …

Nordstaaten Kavallerie

Auf die Idee kam ich, als ich die beiden Metall-Boxen ACW 99 und ACW 101 von Perry herauskamen. Die entspannten Posen gefielen mir und ich komplettierte die sechs Reiter mit sechs Reitern aus Plastik. Die Arme ohne Waffen besorgte ich mir aus den Resten der Artillerie- und Infanterieboxen. Bei den sechs Metall-Figuren fällt besonders der Trompeter auf, der – im Gegensatz zur Plastikbox – eine individuelle Uniformjacke hat.

Nordstaaten Kavallerie
Alle sechs Reiter aus Metall
Nordstaaten Kavallerie
Umbauten aus Plastik

Ein Kommentar

  • Gregor

    Ich habe mir auch so ein „unbewaffnetes“ Regiment für meine Michigan-Brigade gebaut. Das durften sie ja wirklich am meisten gemacht haben. Gute Arbeit.
    Die Uniform des Hirnosten habe ich den Plastikburschen einfach aufgemalt.

Schreibe einen Kommentar zu Gregor Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.